Alle Artikel mit dem Schlagwort: on the road

Das Teil ist für den … Po – und macht glücklich (sponsored)

Nun ist es soweit und ich schreibe hier, auf lieberherrcrohn.at, meinen ersten sponsored-Post – wie man das halt so nennt, wenn man ein Produkt unentgeltlich zur Verfügung gestellt bekommt, um es zu testen und darüber zu schreiben. 

Und mein erster derartiger Beitrag ist so richtig für den … Po. Also vom Produkt her. Also das Produkt ist für den Po, aber im positiven Sinne. 

Ok. Der Anfang wird nicht besser.
Also nochmal von vorne: 

Es gibt Dinge, die kann man sich nicht vorstellen – ich hätte mir nie gedacht, dass sich mein erster, gesponserter Beitrag hier um einen Gegenstand dreht, der optimal für den menschlichen SüdPOl geeignet ist.

Wien, Osaka, Barcelona & Rom – dem Darm ein Gesicht geben

Unterwegs in Sachen Crohn

Als ich 2005 meine Diagnose Morbus Crohn erhielt, hätte ich mir nie gedacht, dass damit  positive Aspekte verbunden sein könnten. Nun, ein paar Jährchen und viele, viele Erfahrungen später weiß ich: Das meiste ist Sch***, aber es gibt Lichtblicke! Und die sind es wert gefeiert, geschätzt, wahrgenommen und ausgiebig genossen zu werden. Denn der Rest der Chose ist ohnehin dunkel genug.

Ein paar dieser Lichtblicke habe ich auf Reisen entdeckt. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht wirklich der (Kurz)Reisetyp bin. Unter anderem hasse ich Koffer packen, egal aus welchem Grund, und würde am liebsten mein Bett, mein Klo und den Rest überallhin mitnehmen (und sobald das geht, schlage ich den Erfinder, der für die notwendige Technik zum einfachen Transport verantwortlich ist, für den Nobelpreis in jeder Kategorie vor!). Vor Ort brauche ich dann immer mehrere Tage bis meine Seele zu meinem Körper nachgewandert ist und überhaupt und außerdem … Mimimi 😉