Shitstorm im Darm - mein Buch, Zeichnungen
Schreibe einen Kommentar

Stell dir vor, es gibt was zu gewinnen, aber keiner wills …

Babyelefant mitBuch sm - Stell dir vor, es gibt was zu gewinnen, aber keiner wills ...

Anlässlich des Welt-CED-Tages wollte ich ein Buchexemplar „Shitstorm im Darm“ verlosen (siehe hier). Aber die Reaktionen waren eher … nun ja, verhalten 😉
Was unter anderem zu dieser Unterhaltung führte:

„… hm, das Interesse an meiner Buchverlosung ist … na ja, seeeehr überschaubar. Genau genommen nicht vorhanden … „
„Das siehst du falsch. Die wollen dein Buch nicht gewinnen, weil sie es lieber kaufen, um dich zu unterstützen!“

Aha, na dann: Inniges Dankeschön! 🙂

ThankYouForSupportingYourLocalAuthor sm - Stell dir vor, es gibt was zu gewinnen, aber keiner wills ...

Schlussendlich hat sich eine (in Zahlen: 1) gefunden, die es gerne möchte, sich darüber freut und damit musste ich nicht mal Madame Zufall um Hilfe bitten, bei der Verlosung. Was somit auch zu keinen traurigen Gesichtern und Enttäuschung bei denen geführt hat, die leer ausgegangen wären.
Insofern: Win – Win und so 🙂

Tja, woran lag es nun?
Ist der Markt – wie man so schön sagt – gesättigt?
Gibt es zuviele Gewinnspiele?
Hat schon jeder 1-2 Bücher und keinen Platz mehr im Regal?
War das Thema (Crohn und so) zu sehr in der Nische?
Wars zu kompliziert?
Hat der Babyelefant alle auf Abstand gehalten? 
Ideen rund ums Warum und so: Gerne in die Kommentare! 

Im Grund genommen ist es egal, weil: Geschichte. Ich habe Inhalt für einen ehrlichen Blogbeitrag der anderen Art 😉 und verbuche den Rest im Kapitel „Erfahrung“.
Und ich freue mich sehr, dass sich eine, die es wirklich wollte, über mein Buchgeschenk freuen wird und weiß, dass es in gute Hände kommt.

Ansonsten: Tausend Rosen, Schnee von gestern und weiter gehts. Ich weiß zwar noch nicht wohin, aber wenn ich mich beeile, bin ich vielleicht schneller dort 😛
Der Juni ist da, draußen scheint wieder etwas Sonne und die Hoffnung, dass sich die Corona-Anspannung nun bald umfassend legt, wächst zart.
Also sattel ich meinen Babyelefanten und treib ihn zur Post, damit er lieben Menschen nette Pakete liefert.

Wenn ihr euch nun grämt, weil ihr zu spät von der Verlosung erfahren habt: Macht nix – es gibt ja noch vieeele weitere Buchexemplare, die sich gegen eine Spende in Höhe des Kaufpreises gerne auf den Weg zu euch machen.
Auf Wunsch auch direkt von mir zu euch (#SupportYourLocalAuthor), mit herzlicher Widmung, ein paar Goodies dazu und liebevoll verpackt. Alternativ auch gerne flott und simple via Buchhandlung (der bewährte Klassiker) oder Onlineversand.
Alle Infos und Bestellmöglichkeiten: Hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.